Widerrufsbelehrung

Die folgenden Sonderbestimmungen gelten ausschließlich für Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes („KSchG“). Verbraucher können gemäß § 11ff Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) im Fernabsatz abgeschlossenen Verträge oder im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärungen, bei denen das zu zahlende Entgelt geringer als EUR 50,00 ist, binnen einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen, sofern nicht das Widerrufsrecht nach § 18 FAGG (somit bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden) ausgeschlossen ist. Die Betragsbeschränkung gilt für Kunden aus Österreich.
Die Widerrufsfrist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat,
bei Verträgen über mehrere Waren, die im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt wurden und getrennt geliefert werden oder bei Verträgen über die Lieferungen einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken, mit dem Tag an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die zuletzt gelieferten Ware/die letzte Teillieferung in Besitz genommen hat,
bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg mit dem Tag an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, an der zuerst gelieferten Ware Besitz erlangt hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher der Organisation NACHBARINNEN in Wien mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Es genügt, wenn die Widerrufserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Folgen des Widerrufs
Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat ihm die Organisation NACHBARINNEN in Wien alle Zahlungen, die sie vom Verbraucher erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von der Organisation NACHBARINNEN in Wien angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei der Organisation NACHBARINNEN in Wien eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Organisation NACHBARINNEN in Wien dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Verbraucher für die Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Organisation NACHBARINNEN in Wien kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er die Organisation NACHBARINNEN in Wien über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an die Organisation NACHBARINNEN in Wien, Nähwerkstatt, 1150 Wien, Tannhäuserplatz 2) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet. Die Kosten der Rücksendung trägt der Verbraucher. Der Verbraucher muss für eine Wertminderung der Waren nur aufkommen, wenn diese Wertminderung auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haftung
NACHBARINNEN haftet dem Kunden nur für Schäden, die er oder allfällige Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Schadenersatzansprüche in Fällen von leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen sowie Ansprüche aus der Produkthaftung.